28. Januar 2022


Bühnenkritik: „Ad memoriam“ im Mörgens

Bühne Bühnenkritik

Petya Alabozova (Foto) spielt in „Ad memoriam“ sich selbst und für alle, die auf der Suche nach dem Verstehen der Erinnerung sind.

Termine

Keine aktuellen Termine