27. August 2019


„Noch ist Polen nicht verloren“ am Theater Aachen

Bühnenvorbericht

Im September startet die neue Spielzeit am Theater Aachen. Eines der ersten Stücke ist „Noch ist Polen nicht verloren“, nach Ernst Lubitschs Film von 1942, „Sein oder Nichtsein“. Martin Schulze (Inszenierung) und Gesa Lolling (Dramaturgie) erzählen vorab, wie sie Historiendrama, Liebesschmonzette, Verwirrspiel und Agententhriller in einem auf die Bühne bringen und den existentiellen Unterbau dabei nicht aus den Augen verlieren.

Termine

28.09.2019, 19:30 Uhr