Rufina Bazlova: „Ein roter Faden“

Kunst Ausstellung Kunsthandwerk

Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen
Dienstags von 10:00 bis 17:00
Mittwochs von 10:00 bis 17:00
Donnerstags von 10:00 bis 17:00
Freitags von 10:00 bis 17:00
Samstags von 10:00 bis 17:00
Sonntags von 10:00 bis 17:00

Ausstellung mit aktuellen Arbeiten der Künstlerin mit Motiven der friedlichen Revolution in ihrem Heimatland, im Rahmen der Karlspreisverleihung. Die belarussische Künstlerin Rufina Bazlova (geb. 1990 in Grodno/Belarus, lebt und arbeitet in Prag/Tschechien) zeigt anlässlich der diesjährigen Karlspreisverleihung aktuelle Arbeiten mit Motiven der friedlichen Revolution in ihrem Heimatland. In traditionellen Kreuzstichtechniken mit rotem Garn visualisiert sie den Protest der Bevölkerung gegen das Unrechtsregime Lukaschenko – ein Protest, der geprägt ist von starken weiblichen Charakteren und tief verwurzelt in der belarussischen Geschichte.

Termine

Keine aktuellen Termine